Ausgewählte Zutaten

Unsere Regeln

Regel Nummer 1:
Ohne leckere Zutaten keine unwiderstehlichen Kekse.

Regel Nummer 2:
Nur gute Zutaten ergeben gute Kekse.

Wir suchen unsere Lieferanten sehr genau aus und stellen hohe Anforderungen an die Qualität der Produkte, die Herstellung und den Transport. Kommen die Rohstoffe bei uns an, werden sie sensorisch genauestens unter die Lupe genommen. Denn das zählt!

Wo es möglich ist, entscheiden wir uns für regionale Produkte wie beim Mehl zum Beispiel. Leider wächst bei uns keine Schokolade, deshalb sind wir umso pingeliger, wo unser Kakao herkommt und wie er angebaut wird.

Übrigens: falls du dich das jetzt fragst: Farb- und Konservierungsstoffe kommen bei uns auf gar keinen Fall in den Keks. Natürlich schmeckt am besten!

Wir lieben Kakao, denn aus ihm wird die zartschmelzende Schokolade für unsere Kekse hergestellt. Aber gerade Kakao ist ein Rohstoff, bei dem Sorgfalt das A und O ist. Auch hier setzen wir auf Lieferanten, die ihren Kakao umweltfreundlich und sozialverträglich anbauen. Dabei arbeiten wir mit unabhängigen Organisationen wie Fairtrade zusammen. Als Mitglied des Forums Nachhaltiger Kakao machen wir uns dafür stark, dass in den Anbauländern Umweltstandards eingehalten werden und dass Kakaobauern eine Ausbildung erhalten und fair bezahlt werden. Unser Kakao, den wir für Cereola kaufen, ist Fairtrade-Kakao mit Mengenausgleich.

Palmöl, muss das?

Palmöl – aus der Ölpalme gewonnen – ist ein Rohstoff, der ganz vielseitig verwendet wird. Für unsere Kekse ist Palmöl dank seiner Eigenschaften ein wertvoller Rohstoff, der allerdings stark in Kritik geraten ist. Die Ölpalme ist sehr ergiebig. Würde man Palmöl durch andere Öle ersetzen, bräuchte man erheblich mehr Anbauflächen. Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt und den Menschen in den Anbauregionen bewusst. Deshalb setzen wir uns als Mitglied des Roundtable on Sustainable Palm Oil (RSPO) und im Forum Nachhaltiges Palmöl (FONAP) für den nachhaltigen Anbau ein, der den Respekt vor Mensch und Umwelt wahrt und die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort verbessert.

Kekse mit mehr Klimaschutz

Wir wollen einen Happen Gutes in den Alltag bringen. Kekse die genussvoll und mit gutem Gewissen genascht werden können. Ein Ziel, das uns dabei am Herzen liegt: der Klimaschutz. Schon seit Jahren setzen wir dafür an unseren Standorten auf die Hilfe von Sonnenenergie oder nutzen die Abwärme der Backöfen und sparen so intelligent Energie. Für die Herstellung der Kekse nutzen wir seit Anfang 2022 Ökostrom. Ab 2025 wollen wir übrigens unsere Produktion komplett klimaneutral stellen!